Abschlussausflug

Am Mittwoch, den 19. Juni starteten wir um 8.30 Uhr an der Schule, um in die Kletterhalle nach Rottweil zu fahren. Pünktlich um 9.00 Uhr begrüßte uns Dennis und gab uns ein paar wichtige Informationen zum Ablauf und zur Sicherheit. Dann ging es auch schon los. Zum Aufwärmen spielten wir Feuer, Wasser, Sturm, das noch um ein paar Aktionen erweitert wurde. Nachdem wir eine Wand quer geklettert waren, bekamen wir unsere Klettergurte und durften verschieden Routen ausprobieren. Jeder gab sein Bestes, aber wir schafften es nicht alle bis nach oben. Diejenigen, die es schafften, konnten oben die Hupe oder die Glocke betätigen. Nach mehreren Versuchen und durch die gegenseitige Motivation trauten wir uns doch immer ein Stück höher.

Nach einer kleinen Vesperpause gingen wir dann in den Boulderbereich. Dort sind die Kletterrouten nicht so hoch und man kann ohne Seil klettern. Hier durften wir zunächst selbst ein wenig ausprobieren. Anschließend machten wir noch ein kleines Wettklettern, bei dem es nicht nur um Schnelligkeit, sondern auch um Puzzletalent ging.

Zum Abschluss konnten wir nochmal auswählen, ob wir bouldern oder klettern wollten. Ein besonderes Highlight war die Strickleiter im Außenbereich, an der sich einige Kinder versuchten – zwei von uns schafften es bis unters Dach (ca. 15m hoch).

Im Anschluss liefen wir noch gemeinsam in die Stadtmitte, um ein Eis zu essen. Wir waren alle ziemlich k.o., als wir gegen halb zwei wieder an der Kletterhalle abgeholt wurden.