Apfelfest an der Grundschule Obereschach

Am Samstagmorgen konnte der Vorsitzende des Fördervereins der Grundschule Obereschach Christian Roth anlässlich des traditionellen Apfelfestes zahlreiche Gäste aus Obereschach und Weilersbach begrüßen. Die Halle war bis auf den letzten Sitzplatz belegt, als die Schüler aus der Grundschule Obereschach und der Außenstelle Weilersbach Gedichte und musikalische Beiträge auf der Bühne vortrugen. Natürlich standen der Herbst und der Apfel im Mittelpunkt der Vorträge, die auf großen Gefallen seitens der Gäste stießen. An diesem Vormittag war in der Festhalle und davor so einiges los. Die Mitglieder des Fördervereins, die Eltern und Schüler hatten im Vorfeld einige Tonnen Äpfel geerntet und diese zu Apfelsaft gemostet. Dieser wurde an diesem Tag verkauft.  Auch der selbstgebackene Apfelkuchen, der am Freitag in der Küche der Schule gebacken wurde zum Verkauf angeboten. Wer es deftiger bevorzugte, konnte Zwiebelkuchen oder eine Grillwurst essen oder den selbsthergestellten Apfellikör oder den Apfelessig erstehen. An einem Verkaufsstand wurden herbstliche Dekos aus Ton verkauft, welche von den Schülern in der Kreativ AG unter Leitung von Tanja Rottler getöpfert und glasiert wurden.

Der Reinerlös kommt wie in all den Jahren zuvor wieder verschiedenen Aktionen in der Schule, wie demnächst ein Trommelworkshop und damit den Schülern, zugute.

Christian Roth zeigte sich sehr zufrieden mit der Anzahl der Gäste, die den Weg in die Schule fanden und ein bisschen Schulatmosphäre schnuppern durften.