Handballaktionstag

Die Grundschule in Obereschach nahm mit beiden jahrgangsübergreifenden Klassen 3/4  a und b jeweils an ihrem Standort in Obereschach bzw. Weilersbach  am  Handball-Grundschulaktionstag teil. Sportlehrerin Martina Kokolanski hatte von dem Angebot gelesen und die beiden Klassen beim württembergischen Handballverband angemeldet. Dieser ist pro Gruppe/ Klasse für einen Zeitraum von 90 Min. konzipiert. Der württembergische Handballbund informierte die TG Schwenningen und Sabrina Cosic, die in der Jugendarbeit tätig ist, organisierte diesen Tag. Sie brachte zu dem Nina und Nils Wangler zwei aktive Handballer/in mit. Im ersten Teil wurde der Hanniball-Pass, das offizielle Spielabzeichen des DHB, durchgeführt. Hier testeten die Kinder ihre individuellen Handballfähigkeiten an fünf Stationen. Im zweiten Teil wurden durch verschiedene Spielformen das kreative Miteinander und der Teamgeist gefördert. Die Schule erhielt vorab das Materialpaket vom Handball-Landesverband. Das Paket enthält u.a. Hanniball-Pässe, Lanyards und Sticker für die Kinder sowie Broschüren zur Organisation und für die Vermittlung von Handball. Den Schülern machte die Begegnung mit dieser Sportart sichtbar Freude. Sabrina Cosic erwähnte: „Wir möchten bewegen und begeistern!  Bei dem bundesweit stattfindenden Handball-​Grundschulaktionstag findet der Handball Einzug in die Sporthallen der Grundschulen. Die Schüler sollen ganz viel Freude an Bewegung und für den Handball-​Sport entwickeln.“

Beim Hanniball Wettbewerb gewann Lennes Sonnenberg in Obereschach und Abigail Zeller in Weilersbach den ersten Preis.