Die Fasnet in Obereschach hat begonnen

Die Fasnet in Obereschach hat begonnen. Die Fähnchen in den Straßen hängen und so manche Gayser Fahne ist schon sichtbar. Natürlich ist die heimische Fastnacht ein Thema im Kindergarten wie in der Schule. So trafen sich dieser Tage im Rahmen der Kooperation die zukünftigen Erstklässler mit den momentanen Erstklässlern im Kindergarten. Die Verantwortlichen im Kindergarten hatten von der Villinger Narrenzunft ein Butzeselhäs ausgeliehen. Rektor Martin Disch erklärte den Kindern die Bedeutung des Häses und gab so einige Anekdoten zum besten. Die Kinder lauschten interessiert. Natürlich wurde die passende Strophe des Villinger Schunkelliedes gesungen und auch einige Wuschtsprüchle durften nicht fehlen. Einige Kinder durften das Häs anziehen. Stolz präsentierten sie sich im ungewohnten Gewand und mit dem Eselkopf, an dessen Ohren ein Ring Fleisch- und Schwarzwurst hingen.

 

Zurück