Jahresausflug zu den Vogtsbauernhöfen

Der diesjährige Jahresausflug der Grundschule Obereschach führte die Schüler mit ihren Erziehern zum Freilichtmuseum Vogtsbauernhöfe nach Gutach. Mit zwei Bussen fuhr man hinunter ins Kinzigtal. Die Schüler wurden in altersgemäßen Gruppen eingeteilt, denn man hatte im Vorfeld fünf museumspädagogische Führungen gebucht. Die Erst- und Zweitklässler erfuhren vieles über das Leben auf dem Bauernhof vor zweihundert Jahren oder wurden informiert über Kinderarbeit und Kinderspiele zur damaligen Zeit. Die Drittklässler wiederum hatten eine Führung zum Thema "Heimatland schlau" gebucht und die Viertklässler waren als Schwarzwalddetektive im ganzen Museumsareal unterwegs.

Unter fachkundiger Führung begaben sich alle Gruppen auf eine spannende Reise in die Geschichte des Schwarzwaldes. 

Dabei wurde die Zeit zurückgedreht und man erlebte die Geschichte als sinnliche Erfahrung. So schmeckte man in der Küche des Bauernhofes noch die Rückstände des Ruß und des Rauchs oder im Schweine- und Kuhstall begrüßte einem der Geruch der Tiere und ihrer Hinterlassenschaften. Die verschiedenen Gebäude aus den unterschiedlichen Schwarzwaldregionen (Bauernhaus, Tagelöhnerhaus, Back- und Brennhäusle, Säge und Mühle usw.) erweckten längst vergangene Zeiten zum Leben. Hinzu kamen die schönen Bauerngärten, der Kräutergarten und Tiere aller Rassen.

Man wurde in den Alltag der früheren Jahrhunderte entführt und die Führer erzählten anschaulich von Handwerk und Handwerkszweig, von Tradition und Brauchtum und von Wirtschaft- und Lebensweise. Man spürte in dunklen Stuben und geschwärzten Küchen, in Gärten und Wiesen und Weiden geheimnisvolle Bräuche, wunderliche Gegebenheiten - kurz : dem faszinierenden Lauf des Lebens im Schwarzwald.

Da blieb anschließend doch noch Zeit zum Ausruhen, zum Spielen auf dem Spielplatz und zum Eisessen.

Zurück