Schüler der Grundschule Obereschach pflanzen 600 Blumenzwiebeln im Schulgarten

Schüler der Grundschule Obereschach pflanzen 600 Blumenzwiebeln im Schulgarten

VS-Obereschach/Weilersbach (via) Schüler der Klasse 3/4 der Grundschule in Obereschach und Weilersbach haben in den vergangenen Tagen Blumenzwiebeln im Schulgarten gepflanzt. Diese Blumenzwiebeln wurden von Bulbs4Kids bereitgestellt, einer Organisation, welche die Schüler auf diese Weise spielerisch mit Blumenzwiebeln und der Natur vertraut machen möchte. Sobald die Tulpen, Krokusse, Narzissen und Traubenhyazinthen zu Beginn des Frühjahrs zu blühen beginnen, ist der Schulgarten ein Meer von Farben.

Blumenzwiebelpaket
Die beiden Klassen aus Obereschach und Weilersbach  hatten sich vergangenes Frühjahr für ein Blumenzwiebelpaket angemeldet. Damit nimmt diese Klasse neben 800 anderen Klassen aus Deutschland, 425 Klassen aus den Niederlanden, 450 Klassen aus England, 300 Klassen aus Frankreich und 100 Klassen aus Kanada an der Kampagne Bulbs4Kids teil. Mit den 600 Blumenzwiebeln, die jedes Paket enthält, bedeutet dies, dass mehr als eine Million Blumenzwiebeln in Schulgärten gepflanzt werden. Um das Pflanzen von Blumenzwiebeln noch spannender zu machen, ist mit der Kampagne Bulbs4Kids ein Wettbewerb verbunden. Als Hauptpreis winkt die Goldene Blumenzwiebel 2020.

So meinte die Klassenlehrerin aus Weilersbach Sabine Müller, dass immer mehr Untersuchungen bestätigen, welch positiven Einfluss die Natur auf die Gesundheit des Menschen hat. Das Spielen in und mit einer natürlichen Umgebung trägt zu einer ausgewogenen und gesunden Entwicklung von Kindern bei. Sie werden dadurch kreativer, klüger und fitter. Nur leider war die Distanz zwischen Mensch und Natur aufgrund der Urbanisation noch nie so groß wie heute.

2.075 kostenlose Bulbs4Kids Pakete sind für niederländische, deutsche, britische, französische und kanadische Grundschulen ausgeliefert worden. Auf diese Weise können die Kinder gemeinsam Blumenzwiebeln entdecken. Den Kindern hat es sichtlich Freude bereitet die Zwiebeln zu pflanzen. Sie sind gespannt, wie die Beete im Frühjahr dann erblühen.

Bild: Die Schüler der Klassen 3/4 in Obereschach und Weilersbach pflanzten jeweils 600 Blumenzwiebel rund um das Schulgelände, weil sie etwas für die Natur machen wollen und weil man sich, so ein Schüler, im Frühjahr an blühenden Blumen erfreuen kann.

Zurück