Verabschiedung von Frau Wursthorn

Sieben Jahre lang war Sandra Wursthorn jeden Schultag die erste, die das Schulgebäude der GS Obereschach an der Außenstelle in Weilersbach betrat und auch die letzte, die nach Unterrichtsschluss dieses Gebäude verließ. Sie war die Verantwortliche der "Verlässlichen Grundschule". Der Förderverein der Schule in Weilersbach hatte sie angestellt, damit berufstätige Eltern ihre Kinder von 7.00 Uhr bis Schulbeginn um 7.50 Uhr und nach dem Unterrichtsende um 12.10 bis 13.00 Uhr betreut wussten. Mit sehr viel Engagement und Herzblut nahm Sandra Wursthorn diese Aufgabe wahr. Zuerst im Untergeschoß der Schule im Proberaum des Musikvereins, später in einem leerstehenden Klassenzimmer. Meist über 10 Kinder freuten sich auf diese Stunden bei ihr, denn man begann oft am Morgen mit einem Morgenkreis und warmem Tee, ehe man gemeinsam spielte oder bastelte. Sandra Wursthorn war aber mehr als Angebotsleiterin. Sie hörte sich die Sorgen und Nöte der Schüler an und war im Schulleben eine feste Größe. Nun wechselt sie nochmals in ein neues Berufsfeld.

In einer kleinen Feierstunde in der Aula wurde sie von den Schülern mit einem kleinen Programm verabschiedet. Rektor Martin Disch bedankte sich bei ihr für ihre pädagogische Arbeit zum Wohle der Kinder, ebenso wie die Elternvertreterinnen Isabelle Reichmann und Evelyn Wiehl. Sie überreichten ihr Abschiedsgeschenke, genauso wie die Vorsitzende des Fördervereins Andrea Ettwein. Zuletzt überreichten ihr die Schüler noch ein selbstgestaltetes Bild.

Zurück